Mechatronik-Förderung für KMU

28.03.2012

Möchten Sie die Vorteile der Mechatronik für Ihr Unternehmen genauer kennen lernen? Benötigen Sie externes Know-how und finanzielle Unterstützung für die Implementierung von zukunftsweisenden Mechatronik-Anwendungen? Und sind Sie bereit, grenzüberschreitend zusammenzuarbeiten? Dann können Sie sich um die Teilnahme an dem einzigartigen Projekt „Mechatronik für KMU“ bewerben.


Dieses deutsch-niederländische Projekt bietet Ihnen die Möglichkeit zur Einführung der synergetischen Schlüsseltechnologien in Ihren Produktionsprozess oder Ihre Produktpalette. Planen Sie in Ihrem Unternehmen zum Beispiel die Entwicklung einer integrierten Produktpalette, bei der Robotik, (Leicht-)Konstruktionen, Pneumatik, Embedded Software, (Mikro-)elektronik oder andere Hightech-Disziplinen zusammenkommen, dann können Sie Unterstützung von „Mechatronik für KMU“ beantragen.


Von der Anfangsidee bis zum funktionierenden Prototypen werden Sie in dem Projekt begleitet. Die Förderung umfasst fünf Projektphasen, von denen die letzten zwei grenzüberschreitend durchgeführt werden müssen. Ausgangspunkt ist dabei stets das konkrete Bedürfnis Ihres Betriebes.


Über die Projektphasen sind Zuschüsse bis zu 80.000 € möglich. Antragsberechtigt sind Unternehmen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet (inkl. Kreis Viersen und Krefeld) mit weniger als 250 Mitarbeitern, deren Jahresumsatz 50 Mio. Euro nicht überschreitet. Das Projekt läuft noch bis Ende Februar 2014.
 

Weitere Infos erhalten Sie unter nachstehendem Link:

www.mechatronik-kmu.eu

 Kontakt: Karlheinz Pohl
 Telefon: 02152 / 20 29-12
 Fax: 02152 / 20 29-10
 E-Mail: Pohl@tzniederrhein.de

 

 


 


zurück