Mit Rollenspiel zum Unternehmensziel

28.05.2018

„Serious Gaming": TZN soll zu einem Planspielzentrum werden

Die Europaflagge im Hintergrund, auf dem Tisch die Fahnen der Mitgliedsländer der EU: Das Europäische Parlament tagt im Technologiezentrum Niederrhein in Kempen. Das Thema ist hochaktuell: die neue Datenschutzgrundverordnung. Doch am Tisch sitzen keine Europapolitiker, sondern Lehrkräfte und Studenten der Fontys Hochschule Venlo. Es handelt sich um die Auftaktveranstaltung zum Projekt „Serious Gaming".

Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich etwa die Idee, auf spielerische Art ernsthafte Ziele zu erreichen. So schlüpfen die Teilnehmer in eine Rolle, um Argumente auszutauschen und Strategien zu entwickeln. Wie etwa als Europaparlamentarier.

Doch meist geht es um praktische Entwicklungen für Unternehmen. Wie lässt sich beispielsweise die Lieferkette in einem Logistikunternehmen vereinfachen? „Gruppen spielen dann gegeneinander und entwickeln dabei Ideen, wie Wege leichter und Kosten gesenkt werden können", erläutert Sven Pastoors. Er ist Koordinator für grenzüberschreitende Kontakte bei der Fontys Hochschule und mit Detlef Dechant von der Bundeszentrale für politische Bildung so etwas wie der Projektleiter.

Ziel ist es, eine Art Planspielzentrum aufzubauen und dazu Studenten und das TZN mit seinen Unternehmen zusammenzubringen. Die Teilnehmer der zweitägigen Auftaktveranstaltung kommen aus den Studiengängen International Business, Marketing und Logistik. Sie sollen zu Trainern werden, später selbst Planspiele entwickeln und die Methoden in die eigenen Lehrpläne einbauen, sagt Pastoors. Und Service-Dienste für Unternehmen entwickeln, um die Theorie in die Praxis zu überführen. „Bei Rollenspielen oder Computersimulationen geht es darum, einen ernsthaften Nutzen zu verfolgen, damit Mehrwert entsteht", so Pastoors.

Im Zusammenspiel mit der Bundeszentrale für politische Bildung ist das Kempener Projekt der „Trainerausbildung" quasi ein Testlauf, um Planspiele für Unternehmen interessant zu machen. Mit der Niederlassung der Fontys Hochschule und den Unternehmen unter dem gemeinsamen Dach sei das TZN ein optimaler Standort, sagt Detlef Dechant. Er kann sich eine Art Informationstag im TZN vorstellen, um den Unternehmen die Vorteile von „Serious Gaming" vorzustellen.


zurück