Nur familienfreundliche Unternehmen überleben!

05.12.2017

Werden Betriebe, die an starren Arbeitszeiten festhalten, zukünftig keine Beschäftigten mehr finden? Dass einiges für diese These spricht, erklärt Zuzana Blazek vom Kölner Institut der deutschen Wirtschaft. Denn eine gute Work-Life Balance ist bereits heute für viele Menschen – sowohl Frauen als auch Männer - äußerst wichtig. Noch einmal verschärft wird die Situation durch die rapide Alterung und zunehmende Pflegebedürftigkeit unserer Gesellschaft. Dabei wird es vor allem unattraktivere Betriebe in der Provinz hart treffen. Zum Glück haben manche Unternehmen die Zeichen der Zeit bereits erkannt. So zum Beispiel die Willicher Werbeagentur CGW, in der 21 Frauen und 5 Männer in unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen zusammenarbeiten, die an ihre jeweiligen Lebenssituationen angepasst sind.


Den kompletten Nachbericht können Sie auf der Webseite der WFG Kreis Viersen lesen.

Tipps und Ideen, wie Unternehmen familienfreundlich werden, gibt es beim Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein:
www.competentia.nrw.de/mittlerer-niederrhein
Kontakt: 02162/8179-116 oder anke.erhardt@wfg-kreis-viersen.de


zurück