Gute Ideen richtig fördern!

10.11.2020

Die Palette der öffentlichen Förderprogramme ist schier unüberschaubar. Nicht nur die Förderthemen sind sehr unterschiedlich, sondern auch die Förderkonditionen. Nach dem passenden Förderprogramm zu recherchieren, wird für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) schnell zu einem Zeitfresser. Mit den Fördermitteln ist es wie mit der Allgemeinbildung: Die Potentialberatung, das Förderprogramm „Mittelstand.Innovativ“ oder das Programm go-digital sollten Unternehmer so sicher im Gedächtnis haben wie Musiker die neunte Sinfonie von Beethoven. Bei den Spezialprogrammen sowie den zahlreichen Kreditangeboten verhält es sich wie mit Spezialwissen im Alltag: Man muss nicht alles wissen, aber man sollte Leute kennen, die einen beraten können. Wichtig ist, dass eine öffentliche Förderung immer einer guten Idee oder einem Projekt und nicht umgekehrt folgen sollte. Es lohnt sich also durchaus, die fixe Idee, die seit einiger Zeit auf der Festplatte schlummert mit einem Fördermittelberater zu besprechen!

 

Ort:
Foyer des Gründerzentrums Gewerbepark
Stahlwerk Becker
Gießerallee 19, 47877 Willich

Begrüßung:
Wirtschaftsförderung Stadt Willich

Impuls:
Armin Möller, WFG für den Kreis Viersen mbH
Stephan Kunz, NRW-Bank

Moderation:
Prof. Dr. Thomas Merz,
IST-Hochschule für Management

Podium:
Helmut Gutberlet,
GF Westdeutsche Dochtfabrik GmbH & Co. KG
Dunja Freimuth, eSales4u

Beginn: 18:00 Uhr

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Kontaktformular zu laden.

Kontaktformular laden


zurück